17.06.19
 
  

Fachliche Begleitung selbstständiger Einzelkäfte
                                                                Zurück zur Startseite               Kontakt / Impressum    
 

Angebote zur Unterstützung im Alltag

Fachliche Begleitung selbstständiger Einzelkräfte

Basisqualifizierung zur Unterstützung im Alltag

Änderungen in der Pflegeversicherung:
Die fachliche Begleitung von selbstständigen Einzelkräfen nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz 2016-2017





Weitere Links
 

       
 
       Leben im Alter


  Vorsorge für Alter und Krankheit
      Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht,
                Betreungsverfügung

   

 

Die Balance e.V. bietet selbstständigen Einzelkräften die nach der AnFöVO NRW notwendige fachliche Begleitung an. 

Anbieter von Angeboten zur Unterstützung im Alltag im Sinne des § 45a SGB XI haben nach Anerkennungs- und Förderungsverordnung (AnFöVO) des Landes NRW, wenn sie zu den selbstständigen Einzelkräften im Sinne der AnFöVO gehören und selbst keine Fachkräfte sind, eine vertragliche Kooperation mit einer Fachkraft einzugehen, um die notwendige fachliche Begleitung sicherzustellen. Diese vertragliche Kooperation ist gegenüber der Anerkennungsbehörde bei Antragstellung auf Anerkennung nachzuweisen.

Wir bieten Ihnen mit unseren Fachkräften (Altenpflegerin, Gesundheits- oder Krankenpflegerinnen) diese Unterstützung an!


So sorgen die Fachkräfte u.a. für die fachliche und psychosoziale Anleitung, Begleitung und Unterstützung der Seniorenbetreuerin/des Seniorenbetreuers.

Sie führen regelmäßige Praxis-, (Team)- und Fallbesprechungen sowie Supervisionsmöglichkeiten mit der Senioren-  betreuerin/dem Seniorenbetreuer durch, deren Terminierung in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt. Die Sitzungen werden dokumentiert.

Sie beraten bei Bedarfen und zu geeigneten Formen der Betreuung und Entlastung.

Darüber hinaus stehen sie für alle einschlägigen Fachfragen - insbesondere bei Kriseninterventionen - zur Verfügung.


Änderungen in der Pflegeversicherung:
Die fachliche Begleitung von selbstständigen Einzelkräften nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz 2016-2017